Donnerstag, den 12.07.2018

Jetzt geht es nach Ramsau. Es ist ganz schön warm, die Sonne brutzelt…

 

Erst geht es ein ganzes Stück die Straße herunter

 

 

Der Vehrkehr geht… aber man muß an die Seite, wenn ein Auto kommt, so breit ist die Straße nicht.

 

 

Immer schön links.

 

 

Dann geht es in den Wald

 

 

 

An einem Bach entlang.

 

 

Leider ist da keine flache Stelle für die Hunde

 

 

Dann taucht ganz plötzlich dieses Kirchlein auf

 

 

Die Walfahrtskapelle Maria Himmelfahrt

 

 

 

 

 

 

 

Da da hat man diese tolle Aussticht

 

Hier tritt man wieder aus dem Wald

 

 

 

und steht vor diesem kleinen Kapellchen

 

 

 

 

 

 

Aber jetzt geht es in Ort

 

 

An der Kirche vorbei

 

 

 

Da drüben im Minisupermarkt ist Frauchen verschwunden. Wann kommt sie?

 

 

 

 

Dann waren wir noch beim Oberwirt unter großen Bäumen Mittag essen. Pause

 

Noch eine kleine Geschichte dazu: Kurz vor dem Ort haben wir noch ein Häufchen eingesammelt. Dann haben wir im ganzen Ort einen Mülleimer gesucht. Schließlich habe ich im Laden gefragt…Der Kassierer sagte, es gäbe wahrscheinlich einem, aber alle wären abgebaut, weil die Leute alles mögliche entsorgen würden, oder sie sogar zerstören…Da standen wir nun mit dem ordnungsgemäß eingesammelten Stinkebeutel…er ist in der Gaststätte im Eimer  gelandet…..weiter kein Kommentar……

 

Dann wieder  zurück mit vollem Magen😅

 

 

Pause au einer Bank:

Wann geht es weiter?

Einen Moment – Julia schnauft gewaltig und das liegt nicht nicht an Brot und Butter im Rucksack 🎒

Andreas tröstet: Auf der Staße ist es nicht so steil, nur sonnig…..hmmm

 

Aufstieg zur Kappell…Julia unkt jetzt verstehe ich den Abstand zwischen den kleinen Schildern mit heiligen Scenen…da könnte der Walfahrer stehenbleiben und verschnaufen…

Es war auch sehr warm zurück am Wohnmobil waren wir dann alle platt…